Solarenergie in Brasilien

Brasilien ist eines der Länder mit der höchsten Sonneneinstrahlung weltweit. Ein Großteil des brasilianischen Festlandes befindet sich nahe am Äquator, weshalb nur geringe Variationen der Sonneinstrahlung über den Tag verteilt zu beobachten sind. Im Vergleich zu Deutschland bekommt der Ort mit der wenigsten Sonneneinstrahlung in Brasilien immer noch 40% mehr Strahlung ab, als der Ort mit der höchsten Sonneneinstrahlung in Deutschland. Trotzdem ist die Möglichkeit der Nutzung von Sonnenenergie zur Energieerzeugung in Brasilien noch wenig bekannt bzw. wenig genutzt. So ist die Bedeutung der Solarenergie für die Stromproduktion so gering, dass sie gar nicht erst als Energiequelle in der Strommatrix angeführt wird. Dass das Potenzial von Solarenergie für die Energieerzeugung unterschätzt wird, zeigt sich an einem Beispiel des größten brasilianischen Wasserkraftwerkes Itaipu, das ca. 20% des verbrauchten Stromes produziert. Würde man den gesamten gestauten See von Itaipu mit Photovoltaikanlagen bedecken, ergäbe sich unter örtlicher Sonneneinstrahlung eine Stromerzeugung, die über 40% des Strombedarfs Brasiliens abdecken würde.

Eine aktuelle Liste von Veranstaltungen wie Messen, Konferenzen und Kongresse rund um Solarenergie und Erneuerbare Energien in Brasilien finden Sie hier.

Weitere Beiträge zum Thema Solarenergie in Brasilien finden Sie hier:
Neue Regeln für Net-Metering in Brasilien
Nächste Auktionen für Erneuerbare Energien in Brasilien terminiert